Teuflischer Genuss

Familienbetrieb für Feinschmecker

Ein echter Familienbetrieb mit viel Tradition ist das Gasthaus Riedl-Schöner in Mank. Vergangenes Jahr feierte das Team rund um Didi und Ingrid Schöner, die den Betrieb in vierter Generation führen, das 100-jährige Jubiläum. Und in den letzten Jahren blieb kein Stein auf dem anderen, so wurden beispielsweise die Gaststube und der Gastgarten im Innenhof erneuert sowie das Wirtshaus um eine Vinothek und ein Fichtenstüberl erweitert. Eines der Highlights war aber auch die neue Küche mit top-modernen Geräten, die seit 2017 für Begeisterung beim Kochen sorgt.

 

Trend zu gesunden und hochwertigen Lebensmitteln

Apropos Küche: hier setzt Didi Schöner immer mehr auf regionale und saisonale Produkte. „Der Trend geht ganz klar zu gesunden und hochwertigen Lebensmitteln. In der Umgebung gibt es viele innovative Bauern mit tollen Produkten – egal ob Fleisch, Milchprodukte oder rein biologisch angebautem Dinkel und Kürbis“, so der Chef des Hauses.
Auf der Speisekarte landen zahlreiche Klassikern der österreichischen Wirtshausküche, aber auch saisonale Schmankerl sowie Gerichte aus dem vegetarischen oder veganen Bereich. Ganz besonders am Herzen liegt dem Diplom-Sommelier Didi Schöner klarerweise auch eine gute Auswahl an edlen Tropfen.

Spezialität des Hauses

Kalbsrücken rosa gebraten auf Madeira-Pfeffersauce mit Erbsenschoten und sautierten Erdäpfel Gnocchi – EUR 20,90

Teuflisches Resümee: „Tolles Farbenspiel – das Fleisch am Punkt, zart und mürb! Geschmacklich sehr gut mit hochwertigen Vitamin- und Sättigungsbeilagen “

Getränke-Empfehlung des Teufls: Grand Select 2012, Cabernet/Zweigelt, Tschida, Illmitz

Teuflische Genussempfehlung

Waldstaudenkornlaibchen auf Paradeiser-Basilikumsauce mit Rosmarinerdäpfel & Karotten-Gelbe Rüben Julienne – EUR 11,50

Teuflisches Resümee: „Eine Speise auf hohem Niveau, das den Trend der veganen Küche aufgreift. Optisch wunderbare Anrichteweise. Geschmacklich fein und die verwendeten Zutaten am Punkt gebracht!“

Getränke-Empfehlung des Teufls: Sauvignon Blanc 2017, Glatzer, Göttlesbrunn

Süße Versuchung des Teufls:

Süßes Variation von Waldbeeren & Schokolade – EUR 6,50

Teuflisches Resümee: „Prädikat Teuflischer Genuss – top abgestimmt in den Komponenten. Sowohl geschmacklich als auch optisch sehr ansprechend. Ein perfekter Abschluss!“

Getränke-Empfehlung des Teufls: Eiswein Merlot 2017 – Reinisch Tattendorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code