Teuflischer Genuss

Haubenkoch kocht (für) DAHEIM

Er ist einer der kreativsten Köche des Landes und schwingt bereits seit 2014 seinen Kochlöffel im elterlichen Gasthaus in Weins/Hofamt Priel. Küchenchef Hans Jörg Hinterleithner wurde 2020 mit zwei Hauben von Gault Millau ausgezeichnet, den Betrieb führt er gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin.

Gerichte zu Hause genießen

Die Kochtöpfe stehen im Landgasthof aber auch in Zeiten von Corona keineswegs still. Hans Jörg Hinterleithner war einer der ersten Gastronomen, die seit Mitte März bereits Gerichte für die eigenen vier Wände zubereiten. Unter dem Motto „HINTERLEITHNER @ HOME“ bietet er wöchentlich wechselnde Gerichte an, die man mit wenig Aufwand zu Hause genießen kann. Alle Speisen werden auf Vorbestellung zubereitet, sind einzeln verpackt, durcherhitzt und pasteurisiert – somit auch bis zu vier Tage haltbar. Die aktuelle Speisekarte sowie die Infos zu Bestellung & Co findet man auf der Homepage -> https://www.hinterleithner.at

Das große Familienbacken

Und wenn Hans Jörg nicht für seine Kunden kocht, nutzt er die Zeit um mit der ganzen Familie zu backen. Gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Angeli und den drei Kindern bereitet er gerne einen leckeren „Weinser Apfelstrudel“ zu. Egal ob beim Schälen der Äpfel oder beim Kneten des Teigs – die Kids haben sichtlich Spaß beim großen Familienbacken. Und damit auch all unsere Leser in den Genuss dieser teuflisch guten Süßspeise kommen können, hat uns Hans Jörg das Rezept verraten. Viel Spaß beim Backen, gutes Gelingen sowie guten Appetit – ein echter TEUFLISCHER GENUSS!

Der Teig für den Weinser Apfelstrudel

Zutaten: 300 g glattes Mehl, 200 g Butter gewürfelt, 1 Ei, 1/8l Wasser oder Wein, 1 Prise Salz

Zubereitung:  Mehl mit kalter Butter, Ei, Wasser oder Wein und einer Prise Salz zügig zu einem Teig verkneten, in eine Folie einschlagen und 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen

Und das kommt rein

Zutaten: 6-8 Äpfel vom Apfelbauern des Vertrauens, 2 EL Rosinen, Saft von einer Zitrone, 2 EL gehackte Walnüsse (vorzugsweise aus Krummnussbaum), Zimt und Zucker nach Geschmack

Zubereitung: Äpfel schälen, entkernen und dünnblättrig schneiden – mit Zucker, Zimt, Walnüssen und Zitrone vermengen – 20 Minuten marinieren – danach die Äpfel in einem Sieb abtropfen lassen (die abgeseihte Flüssigkeit, mit Wasser verdünnt, schmeckt jedem Kind)

Den Teig 5 mm dick, quadratisch ausrollen – in der Mitte mit 2 EL gerösteten Semmelbröseln bestreuen, die Apfelfülle darauf verteilen – den Teig von beiden Seiten drüber schlagen – mit verquirltem Ei bestreichen und auf ein Backblech mit Backpapier setzen

Im vorgeheizten Backrohr (ca.170 C) 40 bis 45 Minuten goldgelb backen

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code