Teuflischer Genuss

Beim Kirchenwirt geht es WILD her

Mitten in Weißenkirchen vor der beeindruckenden Kulisse der Wachau lädt der Kirchenwirt in einem historischen Gebäude zum Einkehren und Verweilen ein. Alte Gewölbe und kleine Nischen sorgen im etwas verwinkelten Lokal für ein ganz individuelles und gemütliches Ambiente. Hier kommt einfach jeder Gast voll und ganz auf seine Kosten. Manuela und Christian Wildeis sorgen mit ihrem Team für Herzlichkeit und angenehmes Flair.

Hochwertige Hausmannskost

In Sachen Küche konzentriert man sich im Kirchenwirt auf wahre Wirtshausklassiker. Inspiriert von drei Generationen wird die Hausmannkost nicht nur klassisch, sondern auch gerne mal modern interpretiert. Regionale und saisonale Schmankerl spiegeln sich in der aktuellen Speisekarte wider. Im November werden nicht nur Waldviertler Gansl, sondern auch köstliche Wildgerichte angeboten. Reh & Co werden vom Senior-Chef, der selbst auch Fleischhauer ist, direkt verarbeitet – Qualität, die man anschließend auch am Gaumen spürt.

Riesige Auswahl an Weinen

Aber ganz egal, für welches Gericht man sich am Ende entscheidet – am besten schmeckt es mit einem guten Glaserl Wein. Und auch da können alle Weinliebhaber beim Kirchenwirt in Weißenkirchen aus dem Vollen schöpfen. Das großzügige Angebot reicht von zahlreichen Top-Weinen aus der Region, prämierten Rotweinen aus dem Burgenland bis hin internationalen Größen am Weinsektor.

Teuflisches Vorspiel

Beef Tartare mit Toast und Butter, 120g  – EUR 15,00

Teuflisches Resümee: „Ein echter Klassiker, der momentan voll im Trend liegt. Hervorragend zubereitet und sehr gut gewürzt! Schön angerichtet und klassisch mit Toast und Butter serviert.“

Getränke-Empfehlung des Teufls: Grüner Veltliner Federspiel Riedl Klaus vom Weingut Jäger

Teuflische Genussempfehlung

Rehrücken mit Pfeffer-Marillen, Brokkoli und Schupfnudeln – EUR 30,00

Teuflisches Resümee: „Das Gericht zeigt von hoher Kochkunst – das Fleisch mürb und zart, Gemüse und Schupfnudeln runden das Gericht perfekt ab. Tolles saisonales und regionales Gericht – große Portion. Sehr schöne und bunte Anrichteweise.“

Getränke-Empfehlung des Teufls: Decimo 2012 (Cuvee) vom Weingut Kartäuserhof / Karl Stierschneider

Süße Versuchung des Teufls:

Mohnauflauf auf Marillenspiegel, mit Schlagobers – EUR 8,00

Teuflisches Resümee: „Regionales Gericht – perfekte Kombination aus Waldviertel und der Wachau. Fein im Geschmack, fruchtig süß. Rundet das Menü perfekt ab und sorgt für einen tollen Abschluss!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code