Teuflischer Genuss

Der „Bär“ würzt das Waldviertel

Mitten im Grünen am Rande von Arbesbach – ja da steppt tatsächlich der Bär. Die Familie Kolm hat hier im schönen Waldviertel  (Bezirk Zwettl) ein wahres Kommunikationszentrum geschaffen. Dieses umfasst mit dem Bärenhof ein Haubenrestaurant, eine Gaststube und natürlich auch den Bärenwald als beliebtes Ausflugsziel. Michael Kolm übernahm 2005 den elterlichen Betrieb und nur drei Jahre später wurde die hohe Kochkunst von Gault Millau mit einer Haube gewürdigt.

Waldviertel, gewürzt mit Welt

„Michael Kolm ist ein äußerst kreativer Koch, der es perfekt versteht das Waldviertel sowie die Produkte des Waldviertels perfekt in Szene zu setzen“, lobt auch Restauranttester August Teufl die Kreativität und Leidenschaft. Regionalität und Saisonalität haben beim Haubenkoch immer oberste Priorität. Aber auch Fremdes und Exotisches landet auf den Tellern der Gäste, dies jedoch in Kombination mit regionalen Komponenten – ganz nach dem Motto „Waldviertel, gewürzt mit Welt“. Und diese Küchenphilosophie spiegelt sich auch in seinem Kochbuch „Mein Waldviertel – 100 Rezepte neu interpretiert“ wider.

„Teuflisches Vorspiel“

Ziegenkäse | Rote Rübe | Maracuja | Mohnpesto – EUR 9,80

Teuflisches Resümee: „Die Regionalität und Saisonalität mit den Roten Rüben und dem Mohnpesto wurde hier mit den verschiedensten Komponenten perfekt abgestimmt. Wunderschön angerichtet!“

Spezialität des Hauses

Filet vom Mühlviertler Rehrücken, Kohlwirsing und Erdapfelvariation – EUR 22,70

Teuflisches Resümee: „Hervorragende Fleischqualität und mit den Beilagen perfekt abgerundet!“

Süße Versuchung des Teufls:

Schoko | Avocado | Mandarine – EUR 9,40

Teuflisches Resümee: „Dieses Dessert sorgt für einen perfekten Abschluss – fruchtig, süß und einfach am Punkt – sehr schöne Anrichteweise!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code