Teuflischer Genuss

Ein Schlossgeist kocht groß auf

Ein Schloss hat immer ein ganz besonderes Flair, doch wenn zwei gute Schlossgeister diesen historischen Räumlichkeiten auch noch frisches Leben einhauchen, kann daraus etwas ganz Besonderes werden. Das Herz von Leopold und Christine Renz schlägt voll und ganz für das Schloss Kreisbach – und das kann man aufgrund von zahlreichen Renovierungen nicht nur sehen, sondern auch förmlich spüren. Im Herzen des Traisentals erwartet die Gäste nicht nur ein historisches und stilvoll dekoriertes Schloss, sondern auch ein toller kulinarischer Genuss.

Herzhafte Köstlichkeiten

Seit mehr als zehn Jahren bereitet die Chefin des Hauses feine Hochzeitsmenüs und feierliche Buffets für jeden Anlass zu. Neben den Buchungen für die diverse Feierlichkeiten und Anlässe ist die Schlossgastronomie mit der neuen großzügigen Sonnenterasse nun auch jeden Sonntag von 9.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Mit tollen und nicht alltäglichen Frühstücksangeboten sowie herzhaften und frischen Köstlichkeiten werden die Gäste hier so richtig verwöhnt. Christine Renz legt dabei ganz besonders großen Wert auf regionale, saisonale und mit viel Liebe frisch zubereitete Gerichte. „Hoher Erlebnisfaktor verbunden mit einer ausgesprochen guten Kulinarik“ – so das Fazit vom Schlossbesuch.

„Teuflisches Vorspiel“

Rohschinkenrose mit Melonenbällchen und Ruccola auf Christls KräuterVinigrette – EUR 6,80

Teuflisches Resümee: „Klassische sommerliche Vorspeise – die Komponenten wunderbar aufeinander abgestimmt und köstlich abgeschmeckt“

„Teufls Suppentopf“

Kräftige Rindsuppe mit Fritatten – EUR 3,10

Teuflisches Resümee: „Extrem gut im Geschmack – eine echte natürlich angesetzte Rindssuppe“

Spezialität des Hauses

Rindermostbraten mit Serviettenknödel und Preiselbeeren – EUR 12,90

Teuflisches Resümee: „Sehr zartes Fleisch und gschmackiges Saftl – gut gewürzt und mit den Serviettenknödel und den Preiselbeeren ein sehr stimmiges Gericht“

Teuflische Genussempfehlung

Kreisbacher Käselaibchen auf gemischtem Blattsalat und Knoblauchdip – EUR 9,80

Teuflisches Resümee: „Das vegetarische Gericht ist geschmacklich TOP – selbstgemachte Käselaibchen mit einem sehr gut marinierten Salat“

Süße Versuchung des Teufls:

Dessert Variation aus Panna Cotta, Tiramisu und Joghurtcreme auf Mangomousse – EUR 6,50

Teuflisches Resümee: „Tolle Variation – von überall etwas dabei – fruchtig, süß und somit der perfekte Abschluss eines wahren Genusserlebnisses im Schloss“

Getränke-Empfehlung des Teufls: Espresso – eigene Schloss Röstung von Felix Kaffee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code