Teuflischer Genuss

Mörwald und der Osterstriezel

Neben Osterkarten und Ostereiern darf zum Osterfest auch der traditionelle Osterstriezel nicht fehlen. Einer der erfolgreichsten Köche Österreichs hat dafür das passende Rezept für einen frischen Striezel für die Feiertage. Toni Mörwald entschied sich bereits sehr früh für den Einstieg in die Kochwelt und wurde mit 22 Jahren mit der ersten Haube ausgezeichnet. 1989 übernahm er den elterlichen Betrieb in Feuersbrunn und schuf ein Netz an gastronomischen Hochleistungsbetrieben.

Zutaten für den Osterstriezel

650g  Weizenmehl (gesiebt)
280mL lauwarmes Wasser
3 EL  Rum
50g  Honig
30g  Germ
1  Ei
50g  flüssige Butter
Ev. 150g Rosinen
1 Ei oder Wasser zum Bestreichen
Hagelzucker zum Bestreuen

Und so geht’s

  1. Honig, Salz, Germ und Rum in lauwarmen Wasser auflösen
  2. Ei unterrühren
  3. Mehl und optional Rosinen dazugeben
  4. flüssige Butter hinzugeben und gut durchkneten
  5. an einem warmen Ort zugedeckt aufs Doppelte aufgehen lassen
  6. nochmal durchkneten und weitere 10 Minuten ruhen lassen
  7. 5 Stränge teilen und den Striezel flechten (entweder 2 oder 1)
  8. Mit Ei oder Wasser bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen
  9. Noch einmal 10 Minuten rasten lassen

Im vorgeheizten Backofen bei 170°C für 45 Minuten backen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code