Teuflischer Genuss

Rollentausch im Hause Stadler

Das Landgasthaus Stadler in Reinsberg hat mit der Neuerrichtung ihres „Liebstöckls“ den Spagat zwischen einem klassischen Wirtshaus und einem modernen Restaurant perfekt geschafft. Es ist normalerweise ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt. Während Chef Markus in der Küche den Kochlöffel schwingt und innovative bodenständige Gerichte zaubert, kümmert sich Sabrina, die Chefin des Hauses, charmant um ihre Gäste.

„Die Mama kann ja auch kochen“

Doch momentan ist einfach alles anders – das Wirtshausleben steht zur Gänze still. Und auch in Sachen Rollenverteilung ist plötzlich alles anders. Jetzt tobt sich Sabrina in der Küche nach Belieben aus und kreiert ihre ganz persönlichen Gerichte. „Seit der Corona-Krise wissen unsere Kinder nun, dass die Mama ja auch kochen kann“, schmunzelt Sabrina. Und so dürfen wir heute auch der Chefin des Hauses bei der Zubereitung „Pochiertes Ei auf roter Rübe, dazu Kräuter & Knusperwürferl“ (Rezept und Anleitung untenstehend) über die Schulter schauen. Küchenchef Markus schaut sich das ganz interessiert aus nächster Nähe an. Wir sind gespannt, ob die beiden künftig auch im normalen Wirtshausalltag mal die Rollen tauschen werden? 😉

Wirtshaus für z‘Haus

Ab dem Osterwochenende bietet das Landgasthaus immer sonntags ein Gericht aus der „Wirtshaus für z’Haus“-Küche zur Abholung an. Bestellt werden kann immer bis Donnerstag, ganz unkompliziert telefonisch oder per WhatsApp unter 06505927522 (Sabrina) oder 06503763553 (Markus). Abholung ist dann gestaffelt zwischen 11.30 und 13.00 Uhr im Gastgarten möglich. „So wollen wir weiterhin zur Reduzierung der sozialen Kontakte beitragen. Das Gericht vom nächsten Sonntag wird immer per Facebook und WhatsApp am Montag vorher bekannt gegeben“, so Markus Stadler. Zu den Osterfeiertagen, 12. und 13. April 2020 geht’s los mit „Frisch gebackenen Schnitzerl vom Schwein oder Pute mit Erdäpfelsalat“.

Pochiertes Ei auf roter Rübe, dazu Kräuter & Knusperwürferl

Zutaten (für 2 Personen):
200g rote Rübe
50g Butter
2 Scheiben Brot
2 Eier
Salz
Apfelessig
Olivenöl
1 Stk. Krenn, frisch gerieben
Frühlingskräuter von Wald & Wiese (z.B. Gänseblümchen, Löwenzahn, junge Brennnesseln, Giersch, Gundelrebe)

Die Kochanleitung

Rote Rübe schälen, weich kochen (gibt’s auch vorgekocht zu kaufen, dann geht’s schneller neben Home-Office und Home-Schooling), würfeln, mit dem Mixstab fein pürieren. Mit Salz und 1EL Apfelessig abschmecken.
Brot würfelig schneiden, in der Pfanne mit einem guten Schuss Olivenöl anrösten. Kräuter vom Stiel und klein zupfen. Brotwürferl mit Kräuter, 1EL Apfelessig und Salz vermengen.
Wasser mit großzügigem Schuss Apfelessig aufkochen und anschließend zurück drehen, dass es nur mehr siedet. Ei in einen Kochlöffel aufschlagen. Kochlöffel langsam ins Wasser tauchen und Ei darin vier Minuten pochieren.


Rote Rüben in Topf erhitzen, 50g Butter unterrühren, etwas salzen.
Das pochierte Ei mit Kräutern, Knusperwürferl, evtl. etwas frisch gerissenen Kren auf den roten Rüben anrichten. Mit Blumen aus der Wiese garnieren.
Viel Spaß beim Nachkochen & Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code