Teuflischer Genuss

Teuflisch saftige Steaks in der Schlosstaverne

Erst im April vorigen Jahres hat Johannes Putz die Schlosstaverne in Lunz übernommen. Bereits beim Betreten des Restaurants am Ende des bekannten Lunzer Sees fühlt man sich auf Anhieb wohl. Das gemütliche Ambiente und das freundliche Personal zeichnen das neueste Gastronomie-Projekt von „Mr. Hochkar JoSchi“ aus. Und auch der erste Blick auf die unterschiedlichsten Speisen und deren Zubereitung lassen eines ganz klar erkennen. Hier kann man regionale österreichische Küche in Perfektion genießen. Der Lunzer Saibling oder das Schlosstaverne Pfandl sind hier absolute Klassiker.

Fleisch bringt’s

Diese Woche steht neben den Klassikern aber auch eine Reihe von Steaks auf der Karte. Vom riesigen 600g Tomahawk Steak von der Kalbin und dem T-Bone Steak vom Almochsen über Filetsteak bis hin zum Straussen- oder Thunfischsteak. Hier kommen mit Sicherheit alle Steakliebhaber voll auf ihre Kosten. Und auch in Sachen Beilagen kann man hier wunderbar kombinieren. Ganz egal ob Süßkartoffel Wedges, Erdäpfelgratin, Maiskolben oder Onion Rings. Pfeffer- und Cognacsauce sowie eine selbstgemachte Kräuterbutter runden ein tolles Gericht perfekt ab.


Dem Teufl schmeckt’s

„Sehr gute Fleischqualität, am Punkt gebraten und geschmacklich intensiv. Die Saucen und Vitaminbeilagen sind perfekt abgeschmeckt und runden das Steak ab. Hervorzuheben ist auch die hervorragende Kräuterbutter. Sehr schöne Anrichteweise der Steaks am Steinbrett“, schwärmt der Teufl.
Und auch ein Gläschen Wein darf hier natürlich nicht fehlen. „JoSchis Pinot Noir“ vom Weingut Malat samt personifizierter Etikette ist der perfekte Begleiter zu den Steaks. Ein sehr fruchtiger und eleganter Wein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code