Teuflischer Genuss

Schlemmen an der Donau

Direkt an der schönen Donau mit Blick auf das Schloss Schönbühel bietet der Gasthof Stumpfer eine behaglich-ländliche Atmosphäre. An warmen Tagen lädt der schöne und lauschige Gastgarten mit kleinem Teich zum Verweilen ein. Während sich die Chefin des Hauses Susanne um die kulinarischen Leckerbissen der Gäste kümmert, ist Chef Harald die erste Anlaufstelle in Sachen Getränkeempfehlungen. Der Biersommelier bietet eine riesige Auswahl an Spezial-Bieren von den unterschiedlichsten Kleinbrauereien aus seiner eigenen Bierkarte an. Aber auch in Sachen Wein und Kaffee ist man bei Harald bestens aufgehoben.

“Volles Rohr” voraus

In der Küche hat Susanne das Zepter und natürlich auch den Kochlöffel in der Hand. Die traditionelle österreichische Küche wird von ihr mit den neuesten Trends im Küchenbereich aufgepeppt. Besonders großer Wert wird auf saisonale Schwerpunkte wie Bärlauch, Kräuter, Spargel, Marillen oder Wild gelegt. Der Sonntag steht immer unter dem Motto “Volles Rohr” – hier wird abwechselnd ein Braten vom Rind, Schwein, Lamm oder Hendl angeboten. Sehr beliebt bei den Gästen ist “Susis Reindl”, das nicht nur durch Geschmack, sondern auch durch die Anrichteweise der 60er punktet!
Im eigenen Wirtshausladen gibt es Susis hausgemachte Produkte wie Marmeladen, Chutneys, Pestos oder Kräutersalz ebenso wie Köstlichkeiten von Bauern und Freunden aus der Region zu erwerben.

“Teuflisches Vorspiel”

Marinierte Lachsforelle mit Sauerrahm, Kaviar und Erdäpfelpuffer  – EUR 11,00

Teuflisches Resümee: “Wunderbar mariniert und klassisch angerichtet – mit leicht modernem Touch!”

Getränke-Empfehlung des Teufls: 1/8l “VelKam” Grüner Veltliner, Nastl Langenlois – EUR 3,50

Spezialität des Hauses

“Susis Reindl” – Rindfleisch, Zwiebel, Rotwein, gebackene Serviettenknödel und Preiselbeeren – EUR 16,90

Teuflisches Resümee: “Schöne elegante Anrichteweise der 60er-Jahre wieder aufgelebt – Fleisch würzig und sehr gut abgeschmeckt – mit der Sättigungsbeilage und den Preiselbeeren gut abgerundet.”

Getränke-Empfehlung des Teufls: Das schwarze Schaf – Imperial Stout – 9,2% Alk. – Stammwürze 19,9° – Bio Brauerei Gusswerk Salzburg EUR 4,20

Süße Versuchung des Teufls:

Wachauer Marillen-Tiramisu mit Schlagobers – EUR 6,50

Teuflisches Resümee: “Leckeres Marillen-Tiramisu schön süß und fruchtig – mit den Wachauer Marillen natürlich perfekt für die Lage des Betriebs. Das Honigbier mit den Aromen des Blütenhonigs harmoniert wunderbar mit dem Desssert!”

Getränke-Empfehlung des Teufls: Hochland Bio Honigbier – 6,2% Alk. – Stammwürze 14,5° – Brauerei Hofstetten, St. Martin/Mühlkreis – EUR 4,80

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.