Teuflischer Genuss

Das Mostviertel am Teller

Der Mostviertlerwirt in Seitenstetten steht für Gastlichkeit mit Herz und Gefühl. Auch wenn wir diese besondere Herzlichkeit der Familie Ott leider nicht in den gemütlichen Räumlichkeiten genießen dürfen, braucht man aber nicht zur Gänze drauf verzichten. Die ganze Familie – von Groß bis Klein – hilft zusammen, um die unterschiedlichsten kulinarische Köstlichkeiten zum Mitnehmen zu zaubern. Von Mittwoch bis Sonntag gibt es „Genuss to go“ für die eigenen vier Wände. Das Angebot reicht von Mittagsmenüs und gschmackigen Suppen über herzhafte Gerichte und Burger bis hin zu den unterschiedlichsten Mehlspeisen.

Bärlauchzeit

Auch die Saisonalität und Regionalität spielt im Hause Ott eine wichtige Rolle, so finden sich unter anderem auch zahlreiche Bärlauchgerichte auf der Karte wider. Von der Bärlauchcremesuppe mit Lachs über das „Frühlingscordon“ bis hin zu Bärlauchgnocchi.“Die Bärlauchsuppe ist perfekt abgeschmeckt und würzig – die Kombination mit dem Lachs einfach perfekt“, schwärmt der Teufl.

Teuflische Erdäpfel-Kreation

Kaum jemand weiß, dass in Seitenstetten vor genau 400 Jahren die ersten Erdäpfel im ganzen Land angebaut wurden. Dieses Thema greift zum Jubiläum auch der Mostviertlerwirt auf. Die Familie Ott will das ganze Jahr über ganz besondere Gerichte mit Erdäpfeln kreieren.

Den Beginn macht ein „Gebackener mit Fischeiern gefüllter Erdäpfel auf Vogerlsalat mit frischem Speck und Spargel aus dem Mostviertel“. Dieses Gericht lobt auch der Teufl in höchsten Tönen: „Eine echt tolle und interessante Kombination – die einzelnen Komponenten wurden perfekt aufeinander abgestimmt! Dafür kann es nur das Prädikat TEUFLISCH GUT geben!“

Bis bald beim Mostviertlerwirt

Für das süße Finale sorgen die hausgemachten Mehlspeisen, wie beispielsweise eine tolle Cremeschnitte. Wir freuen uns schon auf den nächsten teuflischen Besuch beim Mostviertlerwirt und natürlich sind wir schon sehr auf die weiteren Kreationen mit dem Erdäpfel gespannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.